Schnellkontakt*

* Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.

So erreichen Sie uns:

Telefon: +49 89 4111 23 406
E-Mail: info@projektdp.de
Kontaktdaten

Marktkommunikation für die Energiewirtschaft


Die Inhalte

  • Ursprung und Entwicklung der regulierten Marktprozesse
  • Marktkommunikation als zentrales Mittel zum Informationsaustausch
  • Überblick zum Marktrollenverständnis und den definierten Prozessmodellen
  • Beleuchtung erfolgskritischer Prozessanforderungen und –fristen
  • Übungen und Austausch von Praxiserfahrungen

Der Einflussbereich der Marktkommunikation auf die Energiewirtschaft hat sich seit den Regulierungsfestlegungen im Rahmen der GPKE und GeLi Gas kontinuierlich erweitert. Für die Energiemengenbilanzierung wurden die MaBiS, das GABi Gas sowie die KOV definiert. Im Jahr 2011 erfolgte die Einführung der WiM. Während die bestehenden Marktprozesse einer regelmäßigen Anpassung in Folge neuer gesetzlicher Vorgaben oder Marktanforderungen unterliegen, steht für 2013 die Erweiterung um die Marktprozesse Einspeisestellen (Strom) an.


Das Ziel

Auf Basis der vermittelten Grundlagen der regulierten Marktprozesse und deren Gesetzesfestlegungen erhalten Sie im Austausch die Möglichkeit, sich mit aktuellen Frage- und Problemstellungen auseinander zu setzen, deren Notwendigkeit mit Fach- und Praxisexperten zu diskutieren und Umsetzungsoptionen kennenzulernen.

Die Zielgruppe

Das kompakte Tagesseminar richtet sich an Mitarbeiter/innen sowie interessierte Führungskräfte aus allen Bereichen eines Energieversorgungsunternehmens, die einen grundlegenden Einblick in die Welt der Marktkommunikation (z.B. Branchenneulinge, Tätigkeitswechsel/-erweiterung) oder eine Auffrischung des bestehenden Wissens suchen.

Die Methode

Die übersichtlich aufbereiteten Inhalte der verschiedenen Regulierungsfestlegungen werden von den Trainern vorgestellt. Die Basis für den Praxisbezug bildet die Besprechung von praxisnahen Fallbeispielen und Fragestellungen aus der täglichen Arbeit der Seminarteilnehmer.


Ursprung und Entwicklung der regulierten Marktprozesse

  • Regulierung in Folge der Liberalisierung des europäischen Energiemarktes
  • Grundlegende Gesetzesvorgaben auf europäischer und nationaler Ebene

Marktkommunikation als zentrales Mittel zum Informationsaustausch

  • Vorstellung und Erläuterung der wichtigen Datenaustauschformate
  • Überblick zu den eingesetzten Instrumenten und Werkzeugen

Überblick zum Marktrollenverständnis und den definierten Prozessmodellen

  • Einführung in das Marktrollenkonzept in den regulierten Prozessen
  • Übung des Rollenverständnisses an ausgewählten Marktprozessen

Beleuchtung erfolgskritischer Prozessanforderungen und -fristen

  • Selektiver Einblick in die detaillierten Marktprozessmodelle (GPKE, GeLi Gas, WiM, Einspeiser)
  • Überblick zur organisatorischen Verankerung und den Wechselwirkungen der Prozesse
  • Aufgreifen und Beleuchtung wesentlicher und kritischer Prozessschritte und –fristen

Übungen und Austausch von Praxiserfahrungen mit den Seminarteilnehmern

  • Übung des übergreifenden Prozessverständnisses anhand praxisnaher Aufgaben
  • Durchsprache und Lösung von Problemstellungen aus der täglichen Praxis

Ihr Nutzen

Praxisnah erwerben Sie alle wesentlichen Grundlagen für die regulierten Marktprozesse und deren Anwendung und Auswirkung im Unternehmen. Sie haben die Möglichkeit, sich mit Experten zu aktuellen Themen und Problemen auszutauschen und so effektive Lösungswege für den Umgang mit aktuellen Herausforderungen zu entwickeln.

Ausblick auf Marktkommunikation "intensiv"

Modul 1: Prozessschulung GPKE und GeLi Gas
Modul 2: Prozessschulung WiM